Ostermarktbesuch

Am Donnerstag, den 10. März 2016 besuchten wir den Ostermarkt in St. Wendel. Vierzehn Frauen und Männer, einschließlich meiner Person, warteten auf dem Bahnsteig in Idar-Oberstein gegen 13.00 Uhr auf den Zug nach St. Wendel, in dem schon sieben Kolleginnen und Kollegen aus dem Raum Kirn Platz genommen hatten.
Gesucht, sich gefunden und  begrüßt, nahmen wir ebenfalls Platz und mit freudiger Erwartung ging es Richtung St. Wendel.  Kurz vor 14.00 Uhr war es dann so weit und nach einem kurzen Spaziergang Richtung Stadtmitte haben wir den Ostermarkt erreicht. Bei recht kühler Temperatur, aber strahlendem Sonnenschein, haben wir uns einzeln oder in kleinen Gruppen aufgemacht, alles in Augenschein zu nehmen, was dargeboten wurde. Gleich am Anfang der mit einer Osterkrone mit unzähligen bunten Eiern geschmückte Brunnen. Viele Stände mit liebevollen Eigenkreationen mit Bezug auf Ostern wurden feilgeboten. In einem Zelt fanden wir wie Puppenstuben eine selbst gebastelte „Hasenschule“, „Hasenkindergarten“, „Hasenfeuerwehr“, um nur einige Motive herauszuheben. Natürlich fehlten auch nicht die Stände, die für das leibliche Wohl wichtig sind und die von dem einen oder anderen unserer Gruppe gezielt angesteuert wurden, wie sicherlich auch die vorhandenen Cafe`s.
Als wir uns nicht nur satt gegessen, sondern auch satt gesehen hatten, trafen wir uns pünktlich wieder zur Heimfahrt am Bahnhof. Ein sehr schöner Nachmittag und mit vielen tollen österlichen Eindrücken im Gepäck, traten wir kurz vor halb sieben mit der Bahn wieder unseren Heimweg an. Im Freundes- und Familienkreis gab es viel zu erzählen vom St. Wendeler Ostermarkt.

Reinhard Müller

zur Bildergalerie

RSS-Icon